Bernd Isert - Ein Nachruf

Mit großer Bestürzung und Trauer habe ich vernommen, dass mein guter Freund und Kollege Bernd Isert vergangenes Wochenende in Lagos nach kurzer, aber schwerer Krankheit verstorben ist. 

Bernd Isert war einer der größten Denker der deutschen systemischen Szene. Begeisternd an Bernd waren seine verbindende Warmherzigkeit und seine sanfte Tiefgründigkeit. Andere zählten immer für ihn. Unglaubliche Neugier, Authentizität  und  entschlossener Mut, das Neue zu entdecken, zeichneten ihn aus, ebenso wie Fairness, Bescheidenheit, Soziale Intelligenz und Spiritualität. Bernd konnte zurücktreten, wenn es erforderlich war, um dann wieder unmissverständlich präsent zu sein. Bernd hat es verstanden, das Beste verschiedener Ansätze mit eigenen Ideen theoretisch und praktisch zu verbinden. Sein Vermächtnis ist das Integrative Coaching.

Begonnen hat er als NLP-Trainer und im Laufe der Jahre das METAFORUM aufgebaut, eine internationale Organisation, die es sich zum Ziel gemacht hat, Jahr für Jahr die bekanntesten Köpfe der deutschsprachigen, aber auch die der amerikanischen Psychotherapie und Coachingszene zu versammeln. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Zum einen campt das METAFORUM jeden Sommer in Abano, Italien, zum anderen jeden Februar in Brasilien. Diese Camps zeichnen sich für die TeilnehmerInnen dadurch aus, dass man in einer sehr begegnenden, wertschätzenden, warmherzigen Perspektive die fortgeschrittensten Sachen aus der Therapiecoachingszene erlernen und einen wichtigen Beitrag für die eigene persönliche Weiterentwicklung leisten konnte. Dieses METAFORUM ist von unschätzbarem Wert für die Wissensgewinnung und die Sammlung praktischer Erfahrung in der gesamten deutschsprachigen, mitteleuropäischen, aber auch brasilianischen Szenerie. Natürlich ist das durch den Tod von Bernd Isert gefährdet.

Das METAFORUM-Team hat sich aber entschlossen, das Lebenswerk von Bernd Isert weiterzuführen. Dies ist die beste Würdigung und der beste Tribut für ihn. Ich selbst habe am eigenen Leib erfahren, wie positiv es ist, dort als Teilnehmer und Unterichtender zu sein. Ich bitte daher alle meine KollegInnen und Freunde, dieses Lebenswerk zu unterstützen, damit uns diese einzigartige Möglichkeit erhalten bleibt.

 

Lieber Bernd, wir verneigen uns vor Dir, in tiefer Anerkennung Deiner Werte und der geleisteten Arbeit. Du wirst uns immer im Gedächtnis bleiben und wir werden alles tun, um Dein Erbe hochzuhalten.

 

Philip Streit

Go to top