5. Positive Psychologie Tour
Positive Psychologie und die Zukunft der Gesellschaft

Seit 2009 veranstaltet Seligman Europe und die Akademie für Kind, Jugend und Familie, die Positive Psychologie-Tour mit Martin Seligman. In Wien, Berlin, Heidelberg, Zürich, Prag und Wroclaw waren die besten Positiven PsychologInnen zu Gast. Heute 2018 ist die Positive Psychologie ein nicht mehr wegzudenkender Faktor in Erziehung, Coaching, Therapie, Gesundheit, Wirtschaft usw. Immer mehr setzen auf die Kraft der Positivität und den Einsatz von Stärken für erfolgreiche Entwicklungs- und Change Prozesse. Wie relevant ist nun Positive Psychologie für unsere erfolgreiche Zukunft und die unserer Gesellschaft? Genau damit wird sich die 5. Positive Psychologie Tour 2019 beschäftigen. 

Sie führt zunächst dorthin zurück, wo alles angefangen hat: Nach Graz vom 21. bis 24. Juni 2019. Schwerpunkt dort ist der Beitrag der Positiven Psychologie für Beratung, Therapie und Coaching. 

Eine Woche später findet in Hamburg der große Kongress „Menschlicher Fortschritt“statt, bei dem unteranderem auch die gesellschaftspolitische Relevanz der Positiven Psychologie am Prüfstand steht. 

Die Bedeutung Positiver Erziehung und die Verbindungen zu Positiver Führung und Positivem Management stehen im Zentrum des Events in Bregenz

Martin Seligman wird an allen drei Orten mit ganz neuen Beiträgen zu erleben sein und mit ihm einige der Größten der Psychologie, Therapie und Coaching.

 

Menschlicher Fortschritt - Der Kongress

Wohin geht die Menschheit? Wie werden sich unsere Gesellschaften entwickeln? Welche Rollen spielen Psychologie insbesondere Positive Psychologie und andere Wissenschaften dabei? Darum geht’s beim großen Kongress Menschlicher Fortschritt in Hamburg. Das Setting des Kongresses kann nur fächerübergreifend sein. 

Am Anfang stellt Philip Streit die These zur Diskussion, dass die Welt doch besser ist als wir glauben. Roy Baumeister, Begründer der Theorie der pragmatischen Prospektion erläutert, warum es am Menschen liegt welche Zukunft er sich baut. Renée Schröder, weltberühmte Biochemikerin aus Wien, denkt über die Frage nach, wie weiblich der menschliche Fortschritt eigentlich ist. Reinhold Popp greift das Thema auf, wie Arbeits- und Bildungswelt der Zukunft im Zeitalter der digitalen Revolution sein wird. Und Steve Cole, Professor im genetischen Labor der Universität von Los Angeles, bringt die neuesten Erkenntnisse über den Einfluss von Positivität auf die Aktivität unserer Gene und menschliche Gesundheit hat, mit. Am Abend ist zunächst der Neurowissenschaftler Joachim Bauer vor Ort. Aus kulturneurowissenschaftlicher Sicht nimmt er zum Thema und den Erfordernissen der Migration der Zukunft Stellung. Kim Camerons, führender Experte in Positiv Leadership und Forscher der Welt, stellt die Frage: Ist eine positive Ökonomie denkbar? 

Am Sonntag kommen beim menschlichen Fortschritts-Kongress weitere heiße Themen dran. Adrienne Goehler postuliert und begründet warum wir ein bedingungsloses Grundeinkommen brauchen und sie werden überrascht sein wer das eigentlich will. Matthias Horx, einer der bekanntesten Zukunftsforscher Europas, versucht die Frage zu beantworten wie menschlich künstliche Intelligenz ist. Der versierteste Jugendkulturforscher, Bernhard Heinzelmaier, stellt sich schließlich die Frage: Welche Zukunft die Jugend von morgen hat, und welche Unterstützung sie braucht. Am Nachmittag bringt Roland Wolfig erstmals Einblick in seine Arbeit, scrum, agiles Arbeiten und Positivität. Betty Sue Flowers , ist dann der weitere Höhepunkt des Nachmittags. Sie ist die Großmeisterin des narrativen Teams, die mit vielen internationalen Politikern und Größen gearbeitet hat. Sie diskutiert mit den Teilnehmern die Frage wie ein positives Narrativ eine zukünftige Gesellschaft ausschauen kann. 

Martin Seligman ist schließlich der Höhepunkt. Er stellt zur Diskussion dass der Tiger kommen wird, eine tiefgreifende Veränderung unserer Gesellschaft.

Programm

Samstag / 29.06.2019
Uni Hamburg, Edmund-Siemers-Allee 1

8:00 UhrCheck-In
8:30 UhrEröffnung
9:00 UhrPhilip Streit: Warum die Menschheit besser ist, als wir glauben
9:45 UhrRoy Baumeister: Wie die Menschen sich Ihre Zukunft bauen können (von der Theorie der pragmatischen Prospektion)
9:00 UhrMittagspause
10:30 UhrPause
10:45 UhrRene Schröder: Wie weiblich ist der menschliche Fortschritt
11:30 UhrReinold Popp: Schöne neue Arbeitswelt. Was kommt, was geht, was bleibt?
12:30 UhrMittagspause
14:00 UhrSteve Cole: Genforschung, Positivität und die Zukunft menschlicher Gesundheit
14:45 UhrJoachim Bauer: Migration und Zukunft. Was wir von den Cultural Neurosciences lernen können.
15:30 UhrPause
16:00 UhrKim Cameron: Ist eine Positive Ökonomie denkbar?
17:00 UhrEnde des 1. Tages

Sonntag / 30.06.2019

9:00 UhrAdrienne Goehler: Warum wir 1000€ monatlich brauchen
10:00 UhrMatthias Horx: Wie menschlich ist künstliche Intelligenz
11:15 UhrPause
11:30 UhrRoland Wolfig: Agiles Positives Arbeiten
12:30 UhrMittagspause
14:00 UhrBernhard Heinzelmaier: Welche Zukunft hat die Jugend
14:45 UhrBetty Sue Flowers: What is the Narrative of a Positive Future Society
15:30 UhrPause
15:45 UhrMartin Seligman: Der Tiger kommt
17:00 UhrEnde des Kongresses

 

Details

 Preise: 

Einzelticket: 

Super Early Bird € 300,- 
Early Bird € 360,- 
Danach: € 420,-

2er Paket: 
Super Early Bird € 520,- 
Early Bird € 680,- 
Danach € 810,-

3er Paket:
Super Early Bird € 800,- 
Early Bird € 900,- 
Danach € 1.000,- 

Wichtig! 
Die Pakete beinhalten die Veranstaltungsorte: Graz, Bregenz, Hamburg. 

*Super Early Bird bis 31. JULI 2018, Early Bird bis 15. JANUAR 2019

Information: 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
+43 699 160 300 50 
+43 699 160 300 40

www.akjf.at | www.seligmaneurope.com | www.euppa.at

Anmeldung:

Online Anmelden

 Zielgruppe: Coaches, TrainerInnen, PsychologInnen, PsychoterapeutInnen, ÄrztInnen, Lebens- und SozialberaterInnen, ErzieherInnen und Interessierte
Anrechenbar als: EUROPEAN POSITIVE PSYCHOLOGY ACADEMY zertifizierte Fortbildung. 
Facheinschlägige Fortbildung

 

ReferentInnen

seligman Martin Seligman ist Professor an der PENN University in Philadelphia und Direktor des Positive Psychology Centers. Weltbekannt durch seine Theorie zur Erlernten Hilfl osigkeit machte er die Positive Psychologie zu einer Teildisziplin der wissenschaftlichen Psychologie.
Joachim Bauer Joachim Bauer ist Arzt, Molekular- und Neurobiologe mit Ausbildung als Internist, Psychiater und Psychosomatischer Mediziner. Er ist Universitätsprofessor an der Universität Freiburg und als solcher im Bereich Psychoneuroimmunologie tätig. 
Roy Baumeister ist Professor für soziale Psychologie an der University of Queensland. Seine Fachgebiete reichen von Selbstbewusstsein über Sexualität bis zu freiem Willen. Er wurde als einer der meistzitierten Professoren weltweit ausgezeichnet.
Kim Cameron Kim Cameron ist der Gründervater des Konzepts „Positive Leadership“. Er beforscht organisationale Tugendhaftigkeit, die Folgen von Personalkürzungen, Effizienz und die Qualitätskultur von Unternehmen.
Steve Cole Steve Cole ist Professor für Medizin, Psychiatrie und Bioverhaltenswissenschaften an der UCLA School of Medizine. In seiner Forschung untersucht und kartografi ert er die Pfade über die das soziale Umfeld unsere Genexpression beeinfl usst.
Betty Sue Flowers ist ehemalige Direktorin der „Lyndon Baines Johnson Library and Museum“. Bekannt ist vor Allem ihre Koautorschaft am Buch: „Presence: Hman Purpose and the field of future“.
Adrienne Goehler ist diplomierte Psychologin. Sie war Präsidentin der Hochschule für bildende Künste in Hamburg und Senatorin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Berlin.
Bernhard Heinzelmaier ist Sozialwissenschaftler an der Universität Wien sowie Unternehmensberater. Weiters ist er Mitbegründer und ehrenamtlicher Vorsitzender des Instituts für Jugendkulturforschung.
Matthias Horx ist Publizist und Unternehmensberater. Sein Lebensprojekt bezeichnet er als „Futurologie“. Er legt den Schwerpunkt auf die Zukunft der Arbeitswelt und einen Wertewandel im Kapitalismus.
Reinhold Popp ist Leiter des Institute for Future Research in Human Science an der Sigmund Freud Privatuniversität Wien. Weiteres ist er Mitbegründer und Mitherausgeber der Zeitschrift European Journal of Future Research.
Renée Schröder ist Professorin für Biochemie. Sie ist hochengagiert in der Förderung von Frauen in der Wissenschaft und wurde dafür mit dem UNESCO Special Honor Award For Women in Science ausgezeichnet.
dpst 4 Philip Streit ist der Vorstand des Instituts für Kind, Jugend und Familie, Member des IPPA Board of Directors und Koordinator von Seligman Europe, der Austrian Positive Psychology Association und der European Positive Psychology Academy.
Roland Wolfig ist Organisations- und Prozessberater mit mehr als 14 Jahren Erfahrung. Sein Fokus liegt besonders auf Lean und Agile Innovation im Projektmanagement.
Go to top