Psyche und Systeme: 
Über mentalisierungs-inspirierte systemische Beratung und Therapie
Peter Fonagy und Eia Asen 
28. und 29. April 2018 in Graz

Wohlbefinden und gelingende Beziehungen hängen entscheidend davon ab, ob und wie wir uns in die Gedanken und Handlungswelt des anderen „einfühlen“ können. Diesen Prozess nennt „der Psychoanalytiker“ unserer Tage, Peter Fonagy Mentalisierung. Sich mit dem anderen zu verschränken lernen wir von frühester Kindheit an. Mentalisierung somit ist der Schlüssel zum erfüllenden Zusammenwirken von Systemen, wie etwa Familien aber auch unseren eigenen inneren Anteilen. Zusammen mit dem Systemiker Eia Asen, dem Begründer des Marlborough Modells der Multifamilientherapie ist ein faszinierendes analytisch-systemisches Therapie- und Beratungskonzept entstanden, das nachgewiesener Maßen hocheffektiv in herausfordernden Systemen und bei schweren Familien- und Persönlichkeitsproblemen ist.

In Graz stellen die beiden ihr Konzept an zwei Tagen in Theorie und Praxis vor, mit vielen Übungen die im Alltag unmittelbar eingesetzt werden können.

Psychoanalyse meets Systemik - Lassen Sie sich das nicht entgehen!

Details

Zielgruppe:  PsychologInnen, PsychotherapeutInnen,  PsychiaterInnen nicht nur im Kinder-, Jugend- und Familienbereich, Eltern Coaches, PädagogInnen, BetreuerInnen, Interessierte…. 
 Kosten:  

240,- Euro bis 15.10.2017

280,- Euro bis 31.12.2017

Danach 320,- Euro

                       

Alle Preise inklusive 20% Ust

StudentInnen: minus 50% auf den jeweiligen Preis

Gruppenpreise auf Anfrage

 Information und Anmeldung:  Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel:  +43 699 16030050 (Frau Hauer)  
       +43 699 16030040 (Frau Büchler)

Ort: Steiermarkhof
Ekkehard-Hauer-Straße 33
8052 Graz

Referenten

peter fonagy Peter Fonagy  ist Psychoanalytiker und Professor für Psychologie am University College London. Er begründete das Mentalisierungskonzept und die darauf aufbauende Mentalisierungsbasierte Psychotherapie, die zur Behandlung von psychischen Störungen, vor allem strukturellen Störungen, eingesetzt wird. Zudem ist er Forschungskoordinator am Anna Freud Centre (London) und in dieser Position Nachfolger von Anna Freud und Joseph Sandler. Er istPräsident der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung sowie Mitherausgeber einer Anzahl von Fachzeitschriften, z. B. des „International Journal of Psychoanalysis“, von „Development and Psychopathology“ und des „Bulletin of the Menninger Clinic“.
eia asen Eia Asen  studierte Medizin in Berlin und lebt und arbeitet seit 40 Jahren in London. Bis 2013 war er Direktor des Marlborough Family Service, eines systemisch orientierten gemeindenahen ambulanten Psychiatrie- und Psychotherapiezentrums. Er arbeitet jetzt am Anna Freud Centre in London und hat auch eine Gastprofessur am University College London. Er unterrichtet in vielen Ländern Europas wie auch auf anderen Kontinenten, schrieb neun Bücher und viele Artikel und Buchkapitel. Als Wissenschaftler haben ihn mehrere große Forschungsprojekte bekannt gemacht, u.a. zur Paartherapie bei Depression, zur Multifamilientherapie bei Anorexie und verhaltensgestörten Kindern und zur Mentalisationsbasierten Therapie mit Familien. 

 

Anmeldung
Psyche und Systeme 
Über mentalisierungsbasierte systemische Beratung und Therapie
Zahlung via Kreditkarte, PayPal oder Überweisung

ACHTUNG: Kreditkarten Zahlung erfolgt über PayPal! Sie brauchen kein PayPal konto dafür.
Hierzu wählen Sie auf der PayPal Seite "Sie haben kein PayPal Konto?" Mehr Info unter "HILFE!"

Anmeldung


HILFE!

Problem bei der Anmeldung? Senden Sie uns ein E-Mail und wir helfen Ihnen gerne weiter! E-Mail senden
Go to top