Symposium "Lehren und Lernen in Beziehung -
Auf dem Weg zur beziehungsorientierten Schule" 

Berlin, 16. – 17. November 2018 

Ein atemberaubendes Symposium und Plädoyer für die Bildung der Zukunft. Erfolgreiche Bildung und Schule brauchen Beziehung, Kooperation, Positivität, Achtsamkeit und Rahmen. Das Berliner Symposium fokussiert Achtsamkeit, Inspiration durch Begegnung und ResilienzEin weiteres Symposium findet in Graz statt und hat Selbstkontrolle durch Beziehung, die Macht der Positivität und die Bedeutung  von Präsenz im Bildungsbereich im Fokus.

Am Freitag als auch am Samstag gibt es Keynotes zum Thema. Anschließend finden parallel drei Workshops statt die wiederholt werden, damit jede/r TeilnehmerIn bei allen drei Workshops teilnehmen können. 

Programm

Freitag, 16.November 2018

15.00 - 16.30 Uhr Joachim Bauer: Junge Menschen verstehen, erreichen und motivieren: Was können wir von den Social Neurosciences lernen?
16:00 - 16:30 Pause
16:30 - 18:30 Uhr drei parallele Workshops
19:30 Uhr

Film "Act"

Samstag, 17. November 2018

09:00 - 10:00 Uhr Maike Plath: Demokratische Führung und konstruktive Beziehungsgestaltung auf Augenhöhe durch Körpersprache (Statuslehre)
10:00 - 10:30 Pause
10:30 - 12:30 Uhr Workshops (Wiederholung)
12:30 - 13:30 Uhr Mittagspause
13:30 - 14:30 Uhr Philip Streit: Positive Erziehung und Neue Autorität in der Schule

14:30 - 16:30 Uhr

Workshops (Wiederholung)

 

Workshops

 

Trailer: "Act"

 

 

Details

Preis (inkl. USt):

Super Early Bird bis 16.11.2017:

180,- Euro

Early Bird bis 16.05.2017:

220,- Euro

Preis danach: 260,- Euro

Anrechenbar als facheinschlägige Fortbildung

 

Referenten

bauer Prof. Dr. Joachim Bauer ist Arzt, Molekular- und Neurobiologe mit Ausbildung als Internist, Psychiater und Psychosomatischer Mediziner. Er ist Universitätsprofessor an der Universität Freiburg und als solcher im Bereich Psychoneuroimmunologie tätig. 
Maike Plath Maike Plath ist Autorin, Theaterpädagogin und Lehrerin. Sie arbeitet heute als künstlerische Leiterin des Theater-Jugendclubs am Heimathafen Neukölln und im Vorstand von ACT e.V. Berlin. Sie entwickelte auf der Basis ihrer langjährigen Erfahrungen eine partizipative, biografische Methodik, die Jugendliche befähigt, künstlerische Prozesse eigenmächtig zu gestalten und ihre Themen öffentlich sichtbar zu machen.
dpst 4 Dr. Philip Streit ist Vorstand des Instituts für Kind, Jugend und Familie und dessen Akademie. . Er ist Klinischer- und Gesundheitspsychologe und Psychotherapeut (SF), sowie Lebens- und Sozialberater, Supervisor und NLP Master Practitioner.
Anmeldung
Lehren und Lernen in Beziehung - Auf dem Weg zur beziehungsorientierten Schule
 Berlin
Zahlung via Kreditkarte, PayPal oder Überweisung

ACHTUNG: Kreditkarten Zahlung erfolgt über PayPal! Sie brauchen kein PayPal konto dafür.
Hierzu wählen Sie auf der PayPal Seite "Sie haben kein PayPal Konto?" Mehr Info unter "HILFE!"

Anmeldung


HILFE!

Problem bei der Anmeldung? Senden Sie uns ein E-Mail und wir helfen Ihnen gerne weiter! E-Mail senden
Go to top