Happy Aging
Wohlbefinden und Achtsamkeit ab der Lebensmitte

 

„Niemand will alt sein, aber alle wollen alt werden“.

Irgendwann ab der Lebensmitte beginnt sich ein neuer Lebensabschnitt einzuschleichen, der einiges an Veränderungen mit sich bringt. Wir haben Bilder im Kopf, Phantasien, Ängste, Hoffnungen, mit denen es umzugehen gilt. Es ist die Zeit der sogenannten Wechseljahre: Zeit der Neuorientierung. Die Herausforderung lautet: Veränderungsprozesse wahrnehmen und annehmen. Das Älterwerden aktiv, gesund und freudvoll gestalten.

Inhalte

Theoretische Hintergründe zum Thema Älterwerden, Herausforderungen und Voraussetzungen für ein gutes, gesundes „happy Aging“. Erfahrungsaustausch, Gruppen- und Einzelarbeit zu Themen, wie: Persönliche Lebensanalyse - Spezielle Herausforderungen und Veränderungen ab der Lebensmitte - Gesundheit und Lebensstil - Stress & Entspannung - Neue Aufgaben und Ziele - role models & Vorbilder.

Ziele

Auseinandersetzen mit dem Thema Älterwerden. Klarheit schaffen, Ängste abbauen, das Wohlbefinden steigern, Eigenverantwortung stärken, Sinn finden. Stärken und Ressourcen bei der Bewältigung individueller Herausforderungen einsetzen. Hilfestellung in der Arbeit mit KlientInnen beim Thema Lebensumbrüche und Älterwerden.

Anrechenbar als Selbsterfahrung bzw. als Fortbildung für Klinische- und GesundheitspsychologInnen (i.A.). 

Details

Kosten: 120 
Datum: Sa, 30. Juni 2018
Zeit: 9:00 - 17:00 Uhr
Teilnehmeranzahl:

min. Teilnehmeranzahl: 6

max. Teilnehmeranzahl: 16 

Anmeldung

 

Referentin

karin klug  Dr. Karin Klug ist Klinische- Gesundheits- und Arbeitspsychologin in freier Praxis in Graz sowie freiberufliche Journalistin/Autorin. Arbeitsschwerpunkte in der Praxis sind psychologische Beratung und Behandlung, Supervision, Einzelcoaching sowie Seminare/Vorträge zu Themen wie Stress, Burnout, Gesundheit/Lebensstil, Positive Psychologie, Älterwerden, Resilienz, etc. Mitglied im BÖP und Gründungsmitglied der Austrian Positive Psychology Association (APPA). 
Go to top