Einführung in die Prospektive Psychotherapie

 mit Dr. Philip Streit

Workshop

Prospektive Psychologie ist die Wissenschaft, die von Martin Seligman, Roy Baumeister, Chandra Sripada und Peter Railton entwickelt wurde und handelt davon, wie der Mensch Visionen der Zukunft bildet. Den neurobiologischen Grundlagen dieser geistigen Tätigkeit weisen darauf hin, dass Menschen nicht von ihrer Vergangenheit getrieben, sondern von der Zukunft gezogen sind. Dies ist ein endgültiger Paradigmenwechsel auch in der Psychotherapie, der bereits durch lösungsorientierte, konstruktivistische systemische Ansätze eingeleitet wurde. Dr. Philip Streit hat gemeinsam mit Martin Seligman das erste prospektive Therapieprogramm entwickelt. Dabei geht es kurz gesagt darum, negative Zukunftsprospektionen durch positive zu ersetzen und diese für eigenes Wohlbefinden und Aufblühen zu nützen. Dr. Philip Streit präsentiert eine ganze Reihe von prospektiven Interventionen für Psychotherapie, Behandlung und Beratung.

Details

DATUM:
20. Oktober 2017
PREIS: (inkl. USt.)
Gesamtworkshop € 120,–
Ratenzahlung möglich
ORT:
IPPM (Institut für Positive Psychologie und
Mentalcoaching)
Walter-Goldschmidt-Gasse 25, 8042 Graz
INFORMATION & ANMELDUNG:
+43 699 160 300 50
+43 699 160 300 40
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anrechenbar als facheinschlägige Fortbildung
UHRZEIT:
09:00 – 17:00
ONLINE BUCHEN

Referent

Philip Streit 9 Dr. Philip Streit, Vorstand des Institutes und der Akademie für Kind, Jugend und Familie, Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (SF), Lebens- und Sozialberater, Supervisor, NLP Master Practitioner, Fortbildungen u. a. bei Steve de Shazer und Insoo Kim Berg, Gunther Schmidt, Frank Farrelly, Jeffrey Zeig, Matthias Varga von Kibéd und Martin Seligman

 

 

Go to top