4 Kongress Logo NEUE FARBEN

4. KONGRESS DENK- & HANDLUNGSRÄUME DER PSYCHOLOGIE

Der Geist & die Zukunft

Fr 25. – So 27. MAI 2018

Aula der Karl Franzens Universität Graz

 

In Psychologie, Soziologie, Beratung und Therapie beginnt mehr und mehr eine neue und spannende Diskussion über den „Geist“ („Mind“). Zugleich stehen wir vor einer Zeitenwende: Es scheint, als seien wir nicht die getriebenen „Opfer“ der Vergangenheit, sondern die GestalterInnen unserer Zukunft. Beim 4. Kongress Denk- und Handlungsräume der Psychologie wollen wir ausloten, was das für Psychotherapie, Beratung, Supervision, Coaching, Alltag und Gesellschaft bedeutet und die neuen Möglichkeiten für die Praxis vorstellen.

 

Programm

Fr, 25. MAI 2018

Den Anfang macht am Freitagabend Siegfried Essen, der Mentor der systemischen Therapie Österreichs. Freuen Sie sich auf eine fulminante Einführung in die verschiedenen Sichtweisen auf und die Zusammenhänge des Geists. Matthias Horx, Europas führender Zukunftsforscher und Vertreter der Integrierten Systemischen Prognostik spannt den Bogen zur Zukunft und wird erklären, wie der Geist und die Zukunft interagieren.
Ablauf
17:30 Eröffnung
18:00 Siegfried Essen: Was ist der Geist, was kann er und was kann er nicht?
19:00 Pause
19:15 Matthias Horx: „Mind und Zukunft“
20:15 Diskussion

Sa, 26. MAI 2018

Der Samstagvormittag gehört den Neurowissenschaften. Chandra Sripada von der University of Michigan zeigt auf, wie Zukunftsentwicklung und Prospektion funktionieren und welche neurobiologischen Korrelate es dazu gibt. Mag. Dr. Silvia Kober wird uns die neuesten Erkenntnisse zur Messbarmachung des Geistes berichten und ergründen, inwieweit wir ihn willentlich beeinflussen können. Das Motto: „Wie sichtbar ist der Geist“.

Der Samstagnachmittag gehört dem Thema, wie wichtig gute Beziehungen für die Gestaltung der Zukunft sind. Prof. Dr. Reinhold Popp, Psychotherapeut, Politologe und Zukunftsforschunger wird sich dieser spannenden Frage widmen. Saamdu Chetri, buddhistischer Meister aus Bhutan bringt Handfestes dazu, wie Geist, Glück und Wohlbefinden zusammenhängen, all dies mit sehr praktischen Beispielen und Anwendungsmöglichkeiten.

Außergewöhnlich verspricht der Samstagabend zu werden. Der weltbekannte Neurobiologe Prof. Dr. Joachim Bauer zeigt auf, dass der Geist nicht nur von den Genen abhängt. Den Abschluss macht der Philosoph Dr. Matthias Varga aus Kibéd und geht der Frage nach, wie frei der Wille wirklich ist und welche Auswirkungen dies auf den Geist hat. Wir finden, dass es sich hierbei um ein zukunftsträchtiges Programm handelt. Seien Sie Teil dieser Veranstaltung und beschreiten sie mit uns diesen Weg in eine neue Ära.
Ablauf
09:00 Chandra Sripada: Neurobiologische Grundlagen der Prospektion
10:30 Pause
11:00 Sylvia Kober: Wie sichtbar ist der Geist?
12:30 Mittagspause
13:30 Reinhold Popp: Beziehungen und Gestaltung der Zukunft
15:00 Pause
15:30 Saamdu Chetri: Wie viel Geist braucht das Glück?
17:00 Pause
18:00 Joachim Bauer: Gen oder Geist? Wie werden wir wir selbst?
19:00 Pause
19:15 Matthias Varga von Kibéd: Geist und Freier Wille in der Therapie

So, 27. MAI 2018

Der Sonntag gehört zunächst der Liebe. Dr. Michael Lehofer, ärztlicher Leiter des Grazer Landeskrankenhaus Süd-West, wird praktisch und zum Nachdenken anregend präsentieren, wozu der Geist der Liebe Fähig ist. Danach wird Prof. Dr. Haim Omer, Erfinder der Neuen Autorität, verdeutlichen, warum ein starker Geist der Schlüssel zu erfolgreicher und zum Wohlergehen beitragender Erziehung ist.

Im Anschluss wird Mag. Michael Wohlkönig, Klinischer- und Sportpsychologe, aufzeigen, wie Geist und Leistungskraft nicht nur im Sport zusammenhängen. Mit praktisch anwendbaren Übungen klingt dieser Kongressabend aus.Dr. Philip Streit wird erstmals seine Werkzeuge einer Prospektiven Psychotherapie vorzeigen und Dr. Gunther Schmidt erklärt, wie die Kraft des unbewussten Geistes in Therapie, Beratung und Coaching nutzbar ist.
Ablauf
09:00 Michael Lehofer: Der Geist der Liebe
10:15 Pause
10:30 Haim Omer: Geist und Haltung in der Erziehung
11:45 Pause
12:00 Michael Wohlkönig: Geist und Leistungskraft
13:00 Mittagspause
14:00 Philip Streit: Prospektive Psychologie und Psychotherapie
15:15 Pause
15:30 Gunther Schmidt: Die konstruktive Macht des unbewussten Geistes
16:45 Abschluss

Details

DATUM:
25. – 27. Mai 2018
PREIS (inkl. USt.):
Super Early Bird € 250,– (bis 30. JUN 2017)
Early Bird € 280,– (bis 31. DEZ 2017)
danach € 310,– Ratenzahlung möglich
ORT:
Aula der Karl-Franzens-Universität Graz Universitätsplatz 3 8010 Graz
INFORMATION & ANMELDUNG:
+43 699 160 300 50
+43 699 160 300 40
www.akjf.at | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anrechenbar als facheinschlägige Fortbildung
UHRZEIT:
jeweils 09:00 – 18:00
ONLINE BUCHEN
Eine Veranstaltung der Akademie für Kind, Jugend und Familie Graz und des Milton Erikson Institutes Heidelberg gemeinsam mit KooperationspartnerInnen.

ReferentInnen

Prof. Dr. Joachim Bauer ist Arzt, Molekular- und Neurobiologe mit Ausbildung als Internist, Psychiater und Psychosomatischer Mediziner. Er ist Universitätsprofessor an der Universität Freiburg und als solcher im Bereich Psychoneuroimmunologie tätig.
Dr. Saamdu Chetri ist buddhistischer Meister und der Executive Director des Gross National Happiness Centre in Bhutan. Als solcher ist er dafür verantwortlich, das Glück der gesamten Nation Bhutan zu steigern.
Dipl. Psychologe Siegfried Essen ist evangelischer Theologe und hat abgeschlossene psychotherapeutische Ausbildungen in Gesprächstherapie, Individualpsychologie, integrativer Gestalttherapie und systemischer Familientherapie.
Matthias Horx ist Publizist und Unternehmensberater und der bekannteste Zukunfts- und Trendforscher im deutschsprachigen Raum. Seine Bücher wie „Anleitung zum Zukunftsoptimismus” oder „Das Buch des Wandels” wurden Bestseller.
  Dr. Silvia Kober ist Neuropsychologin an der Karl-Franzens- Universität Graz. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt derzeit auf der Messbarmachung der neuronalen Grundlagen von Kognition und Verhalten.
Dr. Michael Lehofer ist ärztlicher Leiter der Drogenberatung des Landes Steiermark. Seine Forschungsschwerpunkte sind Depressionen, Abhängigkeitserkrankungen und dopaminerge Funktionssysteme.
Univ. Prof. Dr. phil. Haim Omer ist Lehrstuhlinhaber für Klinische Psychologie an der Universität Tel Aviv und Begründer des erfolgreichen Ansatzes der Neuen Autorität in der Erziehung von Kindern und Jugendlichen.
Prof. Dr. Reinhold Popp ist Psychotherapeut und Klinischer Psychologe und Politikwissenschaftler. Er lehrt und Forscht zum Thema Zukunftsforschung an der Freien Universität Berlin und der Sigmund Freund Privatuniversität Wien.
Dr. med. Gunther Schmidt ist Dipl.-Volkswirt, Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie und ärztlicher Direktor der sysTelios-Privatklinik für psychosomatische Gesundheitsentwicklung. Er ist ein Schüler Milton Ericksons.
Assoc. Prof. Dr. Chandra Sripada lehrt und forscht in den Fächern Psychiatrie und Philosophie an der University of Michigan. Er untersucht Phänomene wie Selbstwirksamkeit, Aufmerksamkeit und Selbstkontrolle aus einer interdisziplinären Perspektive.
Dr. Philip Streit ist Vorstand des Instituts und der Akademie für Kind, Jugend und Familie. Er ist Klinischer- und Gesundheitspsychologe und Psychotherapeut (SF), sowie Lebens- und Sozialberater, Supervisor und NLP Master Practitioner.
Prof. Dr. Matthias Varga von Kibéd studierte Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie und Mathematik an der Universität München und ist mit seiner Frau Insa Sparrer der führende Aufstellungstheoretiker und –praktiker.
Mag. Michael Wohlkönig ist klinischer und Gesundheitspsychologe und Leiter des Instituts für Positive Psychologie und Mentalcoaching. Sein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und das Coaching von Spitzensportlern.

Supporter

    HikingDays Logo vpa BOEP
kepos 1 web zeykom steigls
stlp  audi mental synergy
  alphanova Akademie logo  

 

 

Go to top